Real Time Web Analytics
1
Volocopter Erstflug
2
CityAirbus – Das Flugtaxi für Innenstädte von Airbus
3
Neuer Weltrekord-Flug-e-Motor von Siemens
4
Flughafenkonzept „CentAirStation“ / Flugzeugkonzept „CityBird“

CityAirbus – Das Flugtaxi für Innenstädte von Airbus

© Airbus

© Airbus

Auch der Luftfahrtkonzern Airbus arbeitet an senkrecht startenden Transportflugzeugen für den zukünftigen Verkehr überlasteter Innenstädte. Ein ähnliches Flugmodell für Privateigentümer hatte bereits Lilium Aviation vorgestellt.

Unter dem Namen CityAirbus soll eine bemannte Drohne mit elektrischem Antrieb und Senkrechtstartfähigkeit entwickelt werden. In Zukunft soll ein entsprechendes Flugtaxi per App bestellt werden können und Passagiere autonom zu einem innerstädtischen Ziel befördern.

Der Preis soll dann nicht höher sein als der einer heutigen Taxifahrt. Die rasant fortschreitende Entwicklung an Technologien elektrischer Flugantriebe scheint solche Entwicklungen langsam Realtiät werden zu lassen.

 

 

Neuer Weltrekord-Flug-e-Motor von Siemens

Die Rekord-Leistung gibt der neue Motor bereits bei einer Drehzahl von nur 2.500 Umdrehungen pro Minute ab und kann somit einen Propeller direkt, ganz ohne Getriebe, antreiben. Damit seien seriell-hybride Elektroflugzeuge mit vier oder mehr Sitzen möglich, sagt Dr. Frank Anton, Leiter eAircraft bei der zentralen Siemens-Forschung Corporate Technology. Since the new motor delivers its record-setting performance at rotational speeds of just 2,500 revolutions per minute, it can drive propellers directly, without the use of a transmission. "This innovation will make it possible to build series hybrid-electric aircraft with four or more seats," said Frank Anton, Head of eAircraft at Siemens Corporate Technology, the company's central research unit.

www.siemens.com/presse

Siemens fliegt auf neue Antriebe für Luftfahrzeuge und stellt einen neuen Elektromotoer für das Elektrische fliegen mit einem unerreichten Leistungsgewicht:

Fünf Kilowatt (kW) pro Kilogramm (kg) – vergleichbar starke Elektromotoren in der Industrie liegen unter einem kW pro kg. Auch Antriebe für Elektroautos erreichen in der Regel nicht viel mehr. Der neue Motor liefert bei einem Gewicht von nur 50 Kilogramm rund 260 Kilowatt elektrische Dauerleistung. Im Bild: Dr. Frank Anton, Leiter eAircraft bei der zentralen Siemens-Forschung Corporate Technology.

 

 

Flughafenkonzept „CentAirStation“ / Flugzeugkonzept „CityBird“

In Zusammenarbeit mit zwölf Studenten der Glasgow School of Art haben 25 Wissenschaftler von Bauhaus Luftfahrt ein aufeinander abgestimmtes Flughafen- und Flugzeugkonzept entwickelt: „CentAirStation“ und „CityBird“. Ihre Mission: Neue Innenstadtflughäfen und neue Flugzeuge, die regional zwischen diesen neuen Innenstadtflughäfen und konventionellen Flughäfen operieren, werden einen wichtigen Beitrag zur Lösung der Herausforderungen des Luftverkehrs im Jahr 2040 und darüber hinaus leisten.

Vier Haupttreiber bildeten die Basis für die Entwicklungsarbeiten bei Bauhaus Luftfahrt:

  1. Urbanisierung ist heute schon ein wichtiger Megatrend, der bis 2040 und darüber hinaus noch stark an Bedeutung gewinnen wird.
  2. Verschiedenste Prognosen weisen ein globales Luftverkehrswachstum von etwa 4,7% pro Jahr aus. Dies entspricht einer Verdreifachung des Flugaufkommens bis 2040.
  3. Bevölkerungsentwicklung und Urbanisierung führen zu einem starken Wachstum von Megastädten. Diese effizient an Flughäfen anzubinden, ist eine große Herausforderung.
  4. Ein Ziel des „Flightpath2050“ der Europäischen Kommission ist es, dass 90% aller Reisenden innerhalb von vier Stunden Tür zu Tür ihr Reiseziel erreichen sollen. Dies bedarf jedoch eines neuen, umfassenden Transportkonzepts.

Copyright© Flugkunft® 2016. Impressum | Datenschutzbestimmungen